Bild der Woche

Random image

Die Gipfelbibliothek

Die ers­te Gip­fel­bi­blio­thek der Welt
… wur­de im Berg­som­mer 2006 am Hans-Ber­ger-Haus im Wil­den Kai­ser von Hüt­ten­wir­tin Sil­via Huber und Semi­nar­lei­te­rin Bri­git­te Wenin­ger gegrün­det – als augen­zwin­kern­de „Initia­ti­ve GEGEN die Regal­hal­tung von Büchern und FÜR Lite­ra­tur in der Natur.“ Für die ers­te Staf­fel baten sie 25 Freun­de des Hau­ses ihre ganz per­sön­li­chen „Gip­fel-Bücher“ zu nen­nen und ein paar Zei­len dar­über zu schrei­ben. So ent­stand ein ers­tes schö­nes Plä­doy­er fürs Lesen und Unter­wegs-Sein.

 

Die vor­ge­schla­ge­nen Bücher wur­den dop­pelt ange­kauft bzw. gespen­det. 25 Bücher ver­blie­ben in der „Basiscamp“-Bibliothek im Hans-Ber­ger-Haus. Ihre Dop­pel­gän­ger wur­den mit einem Info-Zet­tel in wet­ter­fes­te Taschen ver­packt, von den Berg­füh­rern der haus­ei­ge­nen BERGSTEIGERSCHULE WILDER KAISER auf die wun­der­ba­ren Gip­fel der Umge­bung gebracht und dort frei­ge­las­sen. Ande­re Berg­freun­de fan­den die­se Bücher und nah­men sie mit nach Hau­se, lasen sie (oder auch nicht), nah­men mit der Gip­fel­bi­blio­theks-Sei­te Kon­takt auf (oder auch nicht), und hin­ter­leg­ten die Bücher im Ide­al­fall auf einem ande­ren schö­nen Gip­fel die­ser Welt.

 

So ist es bis heu­te geblie­ben.
Im Berg­som­mer 2007 ent­stand nach unse­rem Vor­bild die Gip­fel­bi­blio­thek Lau­gen im Süd­ti­ro­ler Ulten­tal, die genau­so funk­tio­niert. Wäh­rend der Bestand der Gip­fel­bi­blio­thek im Hans-Ber­ger-Haus Jahr für Jahr wächst, haben es eini­ge frei­ge­las­se­ne Buch-Zwil­lin­ge bis nach Peru oder ins Sauer­land, auf den Dach­stein oder nach Nepal geschafft. Eini­ge tau­chen nach Jah­ren plötz­lich wie­der auf; man­che blei­ben für immer ver­schol­len.

Die Erste Gipfelbibliothek macht weiter.

Wenn SIE auch mit­ma­chen wol­len, wan­dern sie ein­fach mit offe­nen Augen durch die herr­li­che Berg­land­schaft des Wil­den Kai­sers.

  • Viel­leicht fin­den Sie ja eine Gip­fel-Buch-Tasche und mel­den sich bei uns.

  • Viel­leicht besu­chen Sie ein WILDE KAISERIN.SEMINAR und las­sen auf einer Wan­de­rung mit Ihrer Grup­pe einen neu­en „Buch-Zwil­ling“ frei.

  • Viel­leicht möch­ten Sie Ihr ganz per­sön­li­ches „Gip­fel­buch-Paar“ spen­den – unse­re Part­ner-Buch­hand­lung fein.kost nimmt ger­ne Ihren Auf­trag ent­ge­gen und sorgt für den Trans­port ins Kai­ser­tal.

  • Viel­leicht wol­len Sie mit einem Berg­füh­rer unse­rer BERGSTEIGERSCHULE auf einen Kai­ser­gip­fel klet­tern und Ihr Gip­fel-Buch sel­ber hin­ter­le­gen.

  • Viel­leicht möch­ten Sie es sich ein­fach in der hei­me­li­gen Stu­be des HANS-BERGER-HAUSES oder im „Him­mel-Bett“ auf der Som­mer­wie­se gemüt­lich machen, in einem Gip­fel­bi­blio­theks-Buch schmö­kern und dazu einen haus­ge­mach­ten Him­beer-Top­fen-Stru­del genie­ßen…

 

Das bleibt ganz Ihnen über­las­sen. Wir freu­en uns auf jeden Fall über Ihren Besuch oder eine klei­ne Nach­richt!
 

BUCH FREI! Eine Initia­ti­ve GEGEN Regal­hal­tung von Büchern und FÜR Kul­tur in der Natur!

 

Im Juli 2017 hat “Time­Li­ne Pro­duc­tion” für Ser­vus TV eine Doku­men­ta­ti­on über den Wil­den Kai­ser, das Hans-Ber­ger-Haus und die Gip­fel­bi­blio­thek pro­du­ziert. Sen­de­ter­min: Früh­jahr 2018.

 

© alle Bil­der: hbh/​der lau­kat 2018